20.09.17

moBiel testet WLAN in Bussen – Ausbau in Bielefeld schreitet voran

Die vier WLAN-Busse, die im gesamten Liniennetz unterwegs sind, erkennt man an den Aufklebern auf den Seitenscheiben. | Foto: moBiel

Ab sofort wird moBiel zusammen mit der BITel in zwei Gelenk- und zwei Solobussen ein WLAN-Angebot für die Fahrgäste testen. Die WLAN-Router in den Bussen sind über den regionalen Telefon- und Internetanbieter BITel mit dem Internet verbunden.

In den vier Fahrzeugen, die im ganzen Liniennetz unterwegs sein werden, möchte moBiel das Nutzerverhalten und den Bedarf der Fahrgäste sowie die technischen Rahmenbedingungen testen.

Auch der Ausbau an öffentlichen Plätzen in Bielefeld schreitet voran

Seit letztem Jahr installiert die BITel im Auftrag der Stadt Bielefeld und der Stadtwerke Bielefeld kostenlose WLAN-Hotspots namens BI-free in Bielefeld. Mittlerweile kann im ServiceCenter moBiel im Jahnplatztunnel, in Teilbereichen des Jahnplatzes, im Beratungszentrum Jahnplatz Nr. 5 der Stadtwerke Bielefeld Gruppe, in den Hallen- und Freibädern und in ausgewählten Sparkassenfilialen kostenlos gesurft werden.

Die Stadtwerke-Telekommunikationstochter BITel sorgt für den Betrieb. Alle Router werden zentral betreut und verwaltet. Die Technik im Hintergrund von BI-free sorgt dafür, dass rechtswidrige und jugendgefährdende Dienste nicht zu öffnen sind. Martin Uekmann, Geschäftsführer der Stadtwerke Bielefeld: „Freies WLAN an öffentlichen Plätzen und in Bussen und Bahnen trägt zur Lebensqualität bei und macht Bielefeld noch attraktiver und lebenswerter."